7 Instagram Marketing Tipps für deinen Gastronomiebetrieb

Auch wenn auf Instagram nicht jede Zielgruppe vertreten ist, machst du dennoch das junge Publikum mit einem gut gepflegten Profil auf dich aufmerksam und gewinnst dadurch mit recht wenig Aufwand neue Gäste.

1. Die Fotoqualität entscheidet

Auf Instagram lassen sich Bilder ohne Probleme direkt mit dem Handy machen. Dennoch solltest du beim füllen von deinem Profil darauf achten, dass du hochwertige Bilder hochlädst. Nutze daher eine Spiegelreflexkamera und setze deine Speisen gut in Szene.

2. Nutze den Content deiner Gäste

Wenn Gäste Bilder deiner Speisen auf Instagram gepostet und dich markiert haben, nutze die Gelegenheit und „reposte“ diese Bilder auf deinem Kanal. Dies spart nicht nur Zeit, da du nicht mehr selbst fotografieren musst, sondern erhöht auch den „Social Proof“. Also die Glaubwürdigkeit, da das Bild direkt von einem Gast kommt. Du kannst es also als eine Art „Referenz“ sehen.

3. Poste Neuheiten und setze Trends

Auf Instagram machen Neuheiten oder auch saisonale Trends relativ schnell die Runde. Wenn du also deine Karte erweitert hast, stelle die Gerichte vor. Vergiss auch nicht die Beiträge von anderen Kanälen zu kommentieren, um auf dich aufmerksam zu machen.

4. Weg vom Lokal

Poste nicht nur von deinem eigenen Betrieb. Spannende Inhalte können auch Events & Messen sein, bei denen du nur eine indirekte Rolle spielst. Zeige also Interesse an der Kultur in deinem Ort und förder diese, um auch dort auf dich Aufmerksam zu machen.

5. Interaktion mit der Community

Da Instagram ein Medium ist, das interaktiv genutzt wird, sollte man seine Texte und Untertitel so formulieren, dass deine Fans sich dazu aufgefordert fühlen, mit dem Beitrag zu interargieren. Stelle also offende Meinungsfragen die dem Fan die Möglichkeit geben, ein Teil von euch zu sein. Gut funktioniert übrigens auch die Abstimmungsfunktion in den Stories von Instagram.

6. Storytelling mit Bildern

Warum kommen Gäste zu dir ins Restaurant? Sie wollen ein Erlebnis. Sowohl Kulinarisch als auch Servicetechnisch. Man kann diesen Spannungsbogen und die Atmosphäre im vorhinein steigern, in dem man exclusive Einblicke, sogenannte „behind the scenes“ gibt. Dies könnte z.b. ein kurzes Video vom Küchenchef sein, der einen Teller anrichtet. Spannend für Gäste ist außerdem der Ablauf in der Küche. Jemand geht also während der Stoßzeit mit der Kamera durch die Küche und filmt die einzelnen Posten ab. Die Gäste werten diese Einblicke als Vertrauenserweckend und haben daher mehr Spaß und Gelassenheit beim speisen.

7. Coupon Aktion

Wie wäre es mit einer Coupon Aktion? Poste z.B ein Dessert Bild auf Instagram und schreibe im Text, dass es die nächsten 3 Tage ein Glas Süßwein nach jedem Dessert gibt. Um den Coupon zu bekommen, muss man lediglich auf die Website gehen und sich das Bild von dem Coupon ausdrucken und anschließend mitbringen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit, würden die Gäste mit dem Coupon vorher einen Hauptgang essen. Sie haben also mit relativ wenig Aufwand & Wareneinsatz zusätzlichen Umsatz über Instagram generiert.

Weitere Rezepte