Der große Facebook Ratgeber für Gastronomen

Gastronomiemarketing mit Facebook

Warum du als Gastronom für dein Marketing Facebook nutzen solltest

Halte dich da auf, wo deine potenziellen Gäste sind.

Gastronomiemarketing mit Facebook funktioniert nicht? Oft höre ich, dass Facebook im Jahre 2019 fast ausgestorben ist. Jedoch ist dies ein Trugschluss. Mit über 30 Millionen täglichen Nutzern, ist es immer noch eine der beliebtesten Social Media Kanäle neben Instagram, auf dem du dich als Gastronom etablieren und eine Marke aufbauen kannst.

Es war noch nie so einfach kostenlos in den Köpfen der potenziellen Gäste hängenzubleiben wie heute. Auf der Plattform tauschen sich die meisten mit ihren Freunden und ihrer Familie aus. Das Teilen von Inhalten ist sehr bequem und sorgt dafür, dass man neue Gäste wesentlich leichter für sich gewinnen kann.

Jedoch funktioniert dies leider auch nicht aus Zauberhand. Social-Media-Marketing ist ein Marathon und kein Sprint. Es benötigt eine konstante Strategie und Routine, um auf lange Sicht Erfolg zu haben und sich zu etablieren.

In diesem ersten Teil erfährst du die Basics für eine gelungene Fanpage als Gastronom, die eine solide Basis bildet.

Wie du eine Facebook Fanpage erstellst & konfigurierst

Der erste Schritt zu einer optimierten Fanpage für deinen gastronomischen Betrieb liegt in der korrekten Erstellung einer Fanpage. Für ein gutes Gastronomiemarketing ist es unabdingbar, dass die richtigen Grundeinstellungen getroffen werden.

  • Klicke oben im Menübereich auf "Erstellen" oder klicke auf das Dreieck ganz rechts und wähle -> Seiten verwalten -> Seite erstellen aus.
  • Wähle auf der Linken Seite "Unternehmen oder Marke" und fülle dort die Felder aus.

Achte darauf das du eine die lokale Telefonnummer von deinem Betrieb angibst. Auf Name, Adresse und die Kategorie sollten identisch mit den Informationen sein, die auf deiner Website und deinem GoogleMyBusiness Profil stehen.

Im nächsten Schritt wirst du gefragt ob du ein Logo und ein Titelbild hochladen möchtest. Überspringe diesen Schritt erstmal, wir kommen im späteren Verlauf darauf zurück.

Du bist nun auf der Startseite deiner Facebook Fanpage. Wähle auf der linken Seite den Tab „Info“ aus.

Hier befinden sich die wichtigsten Einstellungen deiner Facebook Fanpage, die unter anderem darüber entscheiden, wie gut dein gastronomischer Betrieb bei Facebook gelistet wird.

Gastronomiemarketing mit Facebook

Kategorie

In der Kategorie trägst du den Begriff ein, der deine Gastronomie am besten beschreibt. Je genauer du diesen Begriff definierst, desto besser kann dich deine Zielgruppe finden.

Name

Hier steht der Name, den du bereits am Anfang festgelegt hast. Dieser Name lässt dich nur unter bestimmten Vorraussetzungen ändern. (z.B. bei einer Umfirmierung) Aber auch wenn du dich verschrieben hast, ist Facebook da recht kulant.

Benutzername

Durch den Benutzernamen können andere Benutzer deine Seite leichter finden und auch in Beiträge markieren. Ein Benutzername muss zusammengeschrieben werden und muss mindestens fünf Zeichen lang sein. Schreibe hier am besten den Namen deines Restaurants zusammen.

Öffnungszeiten

Hier kannst du die Öffnungszeiten von deinem gastronomischen Betrieb hinzufügen. Achte auch hier darauf das diese identisch mit denen von deiner Website und falls vorhanden deinem GoogleMyBusiness Account sind.

Preisklasse

Hast du ein Sternelokal oder einen kleinen Imbiss? Wähle hier die passende Preisklasse für deinen Betrieb aus.

Startdatum

Ich empfehle dir hier das Gründungsdatum von deinem Restaurant oder Co. zu hinterlegen. Es gibt auch andere Optionen, aber diese Informationen passt meiner Meinung nach am besten.

Payment Methods

Bei den Payment Methods kannst du die Bezahlmethoden hinterlegen, die du in deinem Betrieb anbietest.

Zusätzliche Kontaktinfos

Hinterlege hier deine Email Adresse und deine Website und verknüpfe bei Möglichkeit noch weitere Konten.

Info

Hier kommen 1-2 Sätze über deinen Betrieb rein. Achte darauf das dort der Name von deiner Gastronomie sowie der Ort, an dem der Betrieb steht drin vorkommt. Google liest diese Kurzbeschreibung.

Impressum

Ein Impressum ist in Deutschland Pflicht. Kopiere hier nicht unbedingt das Impressum von deiner Website. Ggf. kannst du dir ein Impressum speziell für Social Media Kanäle hier kostenlos generieren lassen. Hier klicken.

Auszeichnungen

Hat dein Restaurant schon Auszeichnungen gewonnen? Trage diese hier ein. Für gutes Gastronomie Marketing ist "Social Proof" unerlässlich.

Produkte

Hast du Produkte die du neben deiner gastronomischen Dienstleistung mit anbietest? Eventuell hausgemachte Marmeladen oder ähnliches?

Öffentliche Verkehrsmittel

Wie kann man zu euch gelangen? Trage hier Mittel und Wege ein, damit der potenzielle Gast leichter zu dir finden kann.

Der Dresscode

Gibt es einen Dresscode bzw. einen Kleidungsstil mit denen deine Gäste in dein Restaurant kommen sollten?

Kulinarisches Team

Hier kannst du die Namen deines Küchenteams hinterlegen.

Speisekarte

Wichtiger Punkt. Hinterlege hier sowohl Bilder als auch eine übersichtliche Speisekarte als PDF Datei, damit Facebook Nutzer direkt hereinschauen können.

Datenrichtlinie

Hier gilt ähnliche wie beim Impressum. Du kannst dir online eine Datenschutzerklärung generieren lassen. Spreche aber ggf. mit einem Anwalt, damit du auf der sicheren Seite bist.

Generell gilt: Je mehr Informationen du ausfüllst, desto besser wird deine gastronomische Facebook Seite gelistet. Sorge also dafür das du bei Möglichkeit alles ausfüllst.

Die Facebook Story - Der erste Blick in deinen gastronomischen Betrieb

Die Facebook Story (Nicht zu verwechseln mit den Storys, die nach 24 Stunden wieder verschwinden) ist ein Einblick in eure Geschichte. Hier könnt ihr einen längeren und übersichtlichen Text über euch und euren Betrieb schreiben. Was macht euch besonders? Warum sollten die Gäste in euer Restaurant, Café, Bar oder Hotel kommen?

So sieht das ganze z.B. bei mir aus.

Achtet hier darauf ein Aussagekräftiges Titelbild zu nehmen. Für einen gastronomischen Betrieb eignet sich z.B. ein Bild von eurem Team oder ein Bild vom Interieur.

Wichtig: Setze am Ende vom Text einen sogenannten „Call to Action“. (Handlungsaufforderung). z.B.

„Haben wir ihnen mit diesem Text Apettit gemacht? Dann freuen wir uns darauf sie auch bald bei uns begrüßen zu dürfen. Reservieren sie einfach einen Tisch unter der Nummer XXXXXXX.

Durch den Facebook Button mehr Gäste gewinnen.

Der blaue Button (Knopf) der sich unterhalb von deinem Titelbild befindet, sorgt dafür das du deine potenziellen Gäste dazu auffordern kannst, etwas zu tun. Im Folgenden beschreibe ich die Möglichkeiten und gebe eine Empfehlung die für Gastronomen marketingtechnisch Sinn ergeben.

Vorsprung durch Wissen - Kostenlos in den digitalen "Wissensverteiler" eintragen und zusätzlich mein Buch geschenkt bekommen!

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren (jetzt buchen) beinhaltet 2 Versionen. Darunter "Termin auf Facebook" womit man über die Facebook eigene Kalendar Funktion Termine vereinbaren kann, oder "Link zur Website", womit man einen Link auf eine Seite außerhalb von Facebook setzen kann.

Dich kontaktieren

Hier hast du 6 verschiedenen Optionen. Neben Nachricht, E-Mail senden, WhatsApp und Registrieren ist "Jetzt anrufen" sehr interessant. Auf diese Weise können potenzielle Gäste (insofern sie auf dem Smartphone unterwegs sind) direkt bei euch anrufen, ohne erst die Telefonnummer von eurem Betrieb herauszusuchen.

Infos zu deinem Unternehmen

Hier gibt es die Optionen Video ansehen und "Mehr dazu". Wenn du einen Image-Film für deinen gastronomischen Betrieb hast, kannst du diesen hier hinterlegen. Bei der Optione "Mehr dazu", kannst du einen Link zu deiner Website hinzufügen.

Bei dir einkaufen

Wenn du Produkte online verkaufst, die eventuell auch schon mit Facebook verknüpft sind, kannst du diese hier direkt hinterlegen.

Meine Empfehlung: "Jetzt anrufen" oder "Mehr dazu". Wenn du ein Online-Reservierungstool hast, kannst du dieses darüber verlinken.

Optimierte Bilder für deine Gastro-Fanpage

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Wenn du keine Lust hast, viel Geld für einen Designer auszugeben, habe ich jetzt einen Tool Tipp für dich. Mit Canva kannst du relativ einfach passende Titelbilder für deine Facebookseite erstellen. Grundvorraussetzung sind hochwertige Fotografien, die du im Vorwege haben solltest.

  • Für ein Facebook Titelbild nimmst du am besten die Maße 1920x 1080 Pixel.

Als Erstes musst du dich kostenlos bei canva.com registrieren. Im Anschluss gehst du auf „Design erstellen“ und wählst „Benutzerdefinierte Abmessungen“ aus. Dort trägst du die oben erwähnten Abmessungen ein und klickst auf „Neues Design erstellen“.

Im Anschluss hast du die Möglichkeit aus den diversen Vorlagen die Canva bietet, ein stilvolles Titelbild zu designen. Scroll einfach ein bisschen durch die Vorlagen und schau was dir gefällt. Im nachfolgenden Bild siehst du ein Beispiel, das ich für ein fiktives Restaurant erstellt habe.

Wenn du fertig bist, kannst du das Bild einfach über den Knopf „veröffentlichen“ oben rechts herunterladen. Anschließend lädst du es hoch, indem du über dein aktuelles Titebild fährst und auf „Titelbild ändern“ bzw. „Titelbild hochladen“ klickst.

Mit demselben Verfahren kannst du dies auch mit deinem Facebook Profil Foto machen. Hier führ wählst du am besten die Größe 960x 960 Pixel.

Der Antwortassistent - Zeit und Geld sparen

Egal ob Restaurant, Hotel, oder anderer gastronomischer Betrieb. Mitten im Geschäft sind die Mitarbeiter voll ausgelastet. Wenn dann dauernd das Telefon klingelt, kann dies schonmal zur Überlastung führen.

Durch den Antwortassistenten den Facebook zur Verfügung stellt, kannst du dein Gastronomiemarketing einen Schritt näher zur Automatisierung bringen.

Wir haben die Möglichkeit Besuchern unserer Facebook Seite, direkt über den Messenger mögliche Fragestellungen zu geben. Auf diese Fragestellungen können die Gäste dann klicken und sie bekommen direkt eine Antwort. Damit das nicht zu theoretisch klingt, hier ein Beispiel:

 

Nach dem Klick auf die Fanpage von diesem Unternehmen, öffnet sich direkt unten rechts das Chatfenster, wo uns mögliche Fragen entgegenspringen. (Ähnlich wie ein F.A.Q) . Sobald wir hier auf eine der Fragen klicken, bekommen wir eine automatische Antwort, die vom Unternehmen vorher hinterlegt worden ist.

Um diesen sogenannten Bot einzurichten, gehen wir auf unsere Fanpage und klicken oben Rechts auf „Einstellungen“ Auf der linken Seite befindet sich nun ein Tab „Nachrichten“ (2. von oben) Wenn man etwas runterscrollt, endeckt man nun den Bereich „Antwortassistent“, wo man die Messengerbegrüßungen individualisieren kann.

Der Tab "Nachrichten" auf der Linken Seite taucht in den meisten fällen erst auf, sobald schon mal eine Nachricht an deine Seite geschickt wurde. Es kann also gut sein, dass dieser Bereich noch nicht bei dir angezeigt wird.

Facebook Veranstaltungen als Bestandteil deiner Marketingstrategie

Mit der Funktion Veranstaltungen auf Facebook zu erstellen, kannst du übersichtlich und schnell deine öffentlichen Veranstaltungen in deinem Betrieb bewerben und Zusagen sammeln.

Die folgenden 5 Dinge solltest du beim erstellen einer Veranstaltung für deinen gastronomischen Betrieb aufjedenfall beachten.

Größe

Achte darauf dass das Titelbild eine Größe von 1200 x 628 oder ein Verhältniss von 1,9:1 hat.

Titel

Achte darauf, dass im Titel direkt ersichtlich wird, worum es geht. Wenn du z.B. ein BBQ veranstaltest, sollte der Begriff BBQ auch darin vorkommen.

Beschreibung

Versuche hier möglichst übersichtlich zu sein und verwende Absätze. Desweiteren solltest du hier auch relevante Keywords unterbringen, die deine Veranstaltung besser auffindbar machen. z.B. (Essen, Fest, Gastronomie, BBQ, Fleisch e.t.c)

Ticket-URL

Hier kannst du z.B direkt einen Link zu einem Ticketverkauf hinterlegen, falls du dies automatisieren möchtest. Alternativ könnte auch ein Reservierungstool sinnvoll sein.

Weitere Gastgeber

Hast du Kooperationspartner mit denen du diese Veranstaltung organisierst? Wenn du die Namen der Seiten einträgst und diese die Einladung anschließend annehmen, erscheint die Veranstaltung auch auf deren Startseite. Dadurch gewinnst du eine Menge organische Reichweite und damit mehr Gäste.

Lasse das Häkchen bei "Gästeliste" immer aktiv. Dadurch bekommst du ggf. mehr Zusagen, da Besucher sehen können, ob ggf. auch Freunde an der Veranstaltung teilnehmen.

Fazit

Wir sollten bei Möglichkeit alle erdenklichen Informationen hinterlegen. Facebook liebt Daten und möchte das der Nutzer möglichst lange auf der Plattform verweilt. Wenn eine Fanpage gut gefüllt und gepflegt aussieht, bedankt sich Facebook mit einer guten Auffindbarkeit und möglicherweise sogar einer erhöhten organischen Reichweite.

Desweiteren freuen sich potenzielle Gäste, wenn sie direkt vernünftige Informationen vorfinden und sowohl das Titelbild, die Story und andere Bildelemente einen guten ersten Eindruck machen.

Das gilt sowohl für das Online-Marketing in der Hotellerie, Restaurant Marketing und allen anderen gastronomischen Formen.

In den nächsten Teilen dieser Reihe, wird es sich um das direkte gewinnen von neuen Gästen drehen. Sowohl organisch also auch bezahlt (PPC)

Teil 2 – Werbeanzeigen (PPC) mit Facebook folgt bald!

Vorsprung durch Wissen - Kostenlos in den digitalen "Wissensverteiler" eintragen und zusätzlich mein Buch geschenkt bekommen!

1 Comment

  1. Pingback:SEO für dein Restaurant - Tom Gleitsmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap