10 gute Gründe für deinen Gastronomiebetrieb

10 gute Gründe Gastronomie

Warum sollte man als Gast zu dir in den Betrieb kommen und essen?
Warum sollte ich mich bei dir bewerben? Hast du dich schon mit diesen beiden Fragen auseinandergesetzt, diese beantwortet und schriftlich festgelegt?

In diesem Artikel erkläre ich dir, was es mit den „guten Gründen“ auf sich hat und wie du diese erfolgreich auch für deinen Betrieb einsetzt.

Wie ist ein guter Grund aufgebaut?

Wie ist so ein guter Grund eigentlich aufgebaut? Ein guter Grund besteht immer aus zwei Teilen. Einem Merkmal und einem Vorteil.

Hier ein Beispiel aus der Liste meiner guten Gründe für eine Zusammenarbeit:

"Durch meine gebündelte Erfahrung aus der Gastronomie, der IT und dem Marketing finde ich kreative Lösungen, die deinen gastronomischen Betrieb von anderen abhebt und dir nachhaltig mehr Umsatz bringt."

Das Merkmal wäre in diesem Fall der erste Teil.

Durch meine gebündelte Erfahrung aus der Gastronomie, der IT und dem Marketing finde ich kreative Lösungen.

Der daraus resultierende Vorteil:

die deinen gastronomischen Betrieb von anderen abhebt und dir nachhaltig mehr Umsatz bringt.

Schaue, das du immer den konkreten Mehrwert für deine Zielgruppe kommunizierst. für deine Gäste könnte ein guter Grund zum Beispiel folgendermaßen aufgebaut sein:

Wir von Restaurant XY verwenden ausschließlich schonende Garmethoden, damit die Speisen sie außerdem ausreichend mit Vitaminen versorgen und Gesund halten.

Merkmal:
Wir von Restaurant XY verwenden ausschließlich schonende Garmethoden,

Vorteil:
damit die Speisen sie außerdem ausreichend mit Vitaminen versorgen und Gesund halten.

So. Notiere dir jetzt mal wenn möglich: Das du dir 10 gute Gründe zusammenschreibst, warum Gäste bei dir essen kommen sollten.

Warum sollten sich Mitarbeiter bei dir bewerben?

Hier ein Beispiel dafür:

„Wir bieten neben einer überdurchschnittlichen Bezahlung auch einen Firmenwagen, damit du sicher & bequem zur Arbeit kommst und viel Geld sparst.“

Natürlich ist ein Firmenwagen für viele Betriebe nicht machbar, aber ich denke das du weißt was ich meine. Das lässt sich auch mit Dingen machen, die weniger Ressourcen kosten.

z.B.

„Wir von Restaurant XY bieten dir regelmäßig die Möglichkeit dich fortzubilden und unterstützen dich auch dabei, damit du wachsen und noch besser werden kannst.“

Wenn du auch für deine Mitarbeiterakquise 10 gute Gründe zusammengefasst hast, solltest du dafür sorgen, dass diese auch online gezeigt werden. Also sorge dafür, dass du diese:

Website

Jeweils auf einer Unterseite deiner Website platzierst.

Social Media

Dir regelmäßig Punkte heraussuchst und auf Facebook und Instagram postest.

Offline

Du dir eventuell auch kleine Karten mit den Vorteilen drauf erstellst und diese direkt in deinem Betrieb verwendest. Auch auf Flyern wäre das Ganze denkbar.

Vorsprung durch Wissen - Kostenlos in den digitalen "Wissensverteiler" eintragen und zusätzlich mein Buch geschenkt bekommen!

Weitere Rezepte

Share via
Copy link
Powered by Social Snap