Webdesign und Entwicklung in Elmshorn

Das Thema Webdesign und -entwicklung wird heutzutage immer brisanter. Denn viele Unternehmen setzen mehr und mehr auf das Internet, um ihre Kunden zu erreichen. Es gibt rasante Entwicklungen, die im Konkurrenzkampf weiter forciert werden.

Beispiele für den Onlinetrend sind Zeitschriften, die mittlerweile ein feste und ebenso informative Internetpräsenz haben.

Webdesign mit WordPress

Ihre Mittelbeschaffung läuft meistens über Werbung. Zudem sammeln sich andere Informations- und Ratgeberseiten, die über interessante Themen referieren. Sie machen Ihren Umsatz über Werbung oder auch durch Affiliate-Marketing, wie es beispielsweise Amazon anbietet. Dabei vergütet Amazon prozentual von den Einnahmen, die über eine Weiterleitung auf die Webseite (Redirect) geschehen. Das alles lässt auf den ersten Blick schnelles Geld vermuten. Dass dahinter allerdings ein geplantes Webdesign und insbesondere saubere Webentwicklung steht, das auch für Ihr Unternehmen in Elmshorn sinnvoll sein kann, zeigen wir in diesem Artikel.

Webentwicklung mit WordPress

Der Unterschied zwischen Web- Entwicklung und Web- Design

Webdesign: Das Webdesign beschäftigt sich hauptsächlich mit der Aufbereitung des Internetauftritts. Wie die Homepage designtechnisch dargestellt werden soll, kann mit dem Webdesign ermöglicht werden. Für diese Aufgabe werden Webdesigner mit Erfahrungen im Design und den gängigen Programmen wie z.b Photoshop in das Projekt involviert. WordPress hat dabei Vorlagen geschaffen, um dies gekonnt und auch professionell umsetzen zu können. Falls die Wünsche ausgefeilter werden, empfiehlt es sich, einen professionellen Webdesigner und einen Webentwickler zu engagieren, der sich mit den Funktionen hinter WordPress und dessen Möglichkeiten auskennt.

Webentwicklung: Man unterteilt die Webentwicklung in zwei wesentliche Bereiche. Das Frontend und das Backend.

Frontend Entwickler kümmern sich um die Seiten die der Besucher der Webseite auch zu Gesicht bekommt und sorgen für eine gute Darstellung auf allen Endgeräten, für Animationen, Effekte und der allgemeinen Bedienbarkeit der Webseite. Sind arbeiten des öfteren Hand in Hand mit dem zuständigen Webdesigner der sich um die Vorlagen kümmert.

Backend Entwickler sind für die praktische Anwendung hinter den Kulissen zuständig. Sie verarbeiten durch Serverseitige Technologien die Eingabe vom Nutzer. (z.b. ein Kontaktformular) oder bewältigen die Verbindung zu Datenbanken um Informationen längerfristig zu speichern. Sie können umfassende Hilfe bieten, einen Webservice oder andere komplexe Web-Auftritte zu ermöglichen.

Webdesign und Entwicklung mit der WordPress CMS

Was ist die WordPress CMS? Wie wird Sie genutzt?

WordPress managed den Inhalt, bzw. den Content auf der Website und lässt durch sein bestehende Nutzer Funktion auch die Registrierung von neuen Nutzern zu. damit wäre es z.b. Möglich das Ihre Mitarbeiter einen eigenen Zugang zu dem System bekommen und in der Lage sind Texte, Inhalte und Neuigkeiten eigenständig zu verfassen. Dabei lässt sich auch durch das „Rollensystem“ genau festlegen, was ein registrierter Nutzer darf und was er nicht darf. Aus diesem Grund ist WordPress auch ein CMS (Content-Management-System).

Vor und Nachteile von WordPress

Das ist für einen persönlichen Web-Auftritt oder einer blogähnlichen Internetpräsenz interessant. Aber auch komplexe Shops können mit Content-Management-Systemem umgesetzt werden, und somit einen signifikanten Schritt in Richtung digitalisierung für Ihr Unternehmen in Elmshorn bedeuten. Durch insgesamt 18 offene Schnittstellen (API’s) lässt WordPress den Programmierern viel Freiraum für individuelle Erweiterungen.

Welche Möglichkeiten bietet WordPress noch?

Die Möglichkeiten von WordPress sind fast grenzenlos. Denn das Tool gibt es bereits seit 2003. Seitdem wird es ständig weiterentwickelt und viele anwendbare Plugins kommen stetig hinzu. Eine Version 5.0 ist mittlerweile vorhanden. Aber seit der Version 2.7 kann der Anwender den Web-Auftritt auch via Handy oder Tablet bearbeiten. Das ist besonders günstig für diejenigen Nutzer, die schnelle Newsticker oder andere Beiträge auch mal von unterwegs aus einfügen möchten.

Vorteile

Die Vorteile der WordPress CMS liegen bei der Vielfalt der Erweiterungen und Plugins. Mehr als 54.000 sind vorhanden, mit deren Hilfe die Websitebesitzer bestimmte Oberflächen, Statistiken und andere Funktionen hinzuziehen können, die seiner Internetpräsenz einen Mehrwert geben. Weitere Vorteile sind:

  • Kostenlose Lösung mittels WordPress
  • Schnelle Umsetzung durch einen externen Dienstleister – dadurch Zeitersparnis
  • Individuelle Gestaltung ohne Fehler und ständiger Nachbesserungen.
  • Durch schnelle Umsetzung, zügiger Einkommen generieren

Nachteile

Es sollte nicht verschwiegen werden, dass ein Web-Auftritt, wenn er durch einen anderen Dienstleiter erstellt wird, anfänglich Kosten erzeugt. Hierbei ist jedoch abzuwägen, wie dadurch gleichzeitig Zeit gespart werden kann,die durch eine schnell installierte Internetpräsenz reingeholt werden kann. Wie oben schon einmal erwähnt, kann es durch den Einsatz von externen Plugins aus unbekannten Quellen zu Problemen kommen. Desweiteren sind die Entwicklungskosten bei weitem nicht so hoch, wie bei Eigenentwicklungen.

Fazit

Aus Unternemerischer Sicht ist es von äußerster Wichtigkeit, Zeit für sein Kerngeschäft zu behalten. Dies funktioniert dadurch, dass das Erstellen der Website outgesourced wird. Selbst wenn WordPress eine einfache Umsetzung verspricht, muss sich der Laie zunächst in das digitale Umfeld einarbeiten. Je nach Ausmaß und Umfang dauert das mehrere Wochen bis Monate. An dieser Stelle helfen Experten, die sich um die Umsetzung kümmern. Das spart ihm schließlich Zeit und somit sein Geld.

Lassen Sie sich individuell beraten. Wir holen das beste für Sie heraus!

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. 
 Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@tom-gleitsmann.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung